Startseite
 
Alkohol
» Morbidität und Verletzungen

Strassenverkehrsunfälle

Im Jahr 2017 wurden bei Unfällen mit Alkoholbeteiligung 1'269 Personen leicht und 366 Personen schwer verletzt, 38 wurden getötet (bfu, 2018). Am Wochenende wurden deutlich mehr Personenschäden verzeichnet als unter der Woche.

Die Daten zu polizeilich erfassten Unfällen mit Alkoholbeteiligung zeigen zwischen 1980 und 2017 eine deutliche Abnahme in der Anzahl Schwerverletzter (Abbildung). Im gleichen Zeitraum hat sich die Anzahl der Leichtverletzten nur geringfügig verändert, erst in den letzten Jahren zeichnet sich eine leichte Abnahme ab. Die im Jahr 2005 erfolgte Absenkung des zulässigen Blutalkoholwerts von 0.8‰ auf 0.5‰ hat wahrscheinlich zu einer Verringerung der alkoholbedingten Unfälle beigetragen.

Detaillierte Angaben zu polizeilichen Massnahmen oder Todesfällen aufgrund von Strassenverkehrsunfällen mit Alkoholbeteiligung finden sich in den Kapiteln "Risiken" respektive "Mortalität".

top

 

www.substitution.ch