Startseite
 
Diese Website wird seit Januar 2020 nicht mehr systematisch aktualisiert. Für aktuelle Informationen zum Thema Sucht in der Schweiz empfehlen wir die Websites Zahlen und Fakten sowie das Schweizer Monitoring-System Sucht und nichtübertragbare Krankheiten (MonAM).
Amphetamine, Ecstasy und ähnliche Stimulanzien
» Prävalenz

Gebrauch in der Gesamtbevölkerung

QuellenContinuous Rolling Survey on Addictive Behaviours and Related Risks (CoRolAR): offene Frage zum Gebrauch von anderen Drogen als Opioide, Heroin und Cannabis (2011-2016) und spezifisches Modul (2015 und 2016).

Im Rahmen der CoRolAR-Befragung wurde zwischen Januar und Juni 2016 die Prävalenz des Ecstasygebrauchs erhoben und zwischen Juli und Dezember 2015 die Prävalenz des Gebrauchs von Speed und anderen Amphetaminen. Insgesamt gaben 0.5% der Befragten an, Ecstasy in den letzten 12 Monaten genommen zu haben (Lebenszeitprävalenz: 3.9%), während 0.8% die Einnahme von Speed oder anderen Amphetaminen berichteten (3.5% Lebenszeitprävalenz). Die Resultate zeigen, dass der Gebrauch bei Männern und jungen Erwachsenen häufiger war (vgl. Tabellen CoRolAR - Prävalenz des Gebrauch von Ecstasy nach Geschlecht und Alter (2016) und CoRolAR - Prävalenz des Gebrauchs von Speed und anderen Amphetaminen nach Geschlecht und Alter (2015)). Die Geschlechterunterschiede sind bei der Gebrauchsprävalenz von Ecstasy stärker ausgeprägt als bei Speed und anderen Amphetaminen. Bezüglich der Unterschiede zwischen den Sprachregionen waren die Konsumprävalenzen in der Deutschschweiz und der Romandie ziemlich ähnlich, in der italienischen Schweiz dagegen etwas tiefer (vgl. Ecstasy, Speed und anderen Amphetaminen).

Die CoRolAR-Befragung umfasst ebenfalls eine offene Frage zum Gebrauch von Substanzen wie LSD, Ecstasy, Speed, Lösungsmittel (z.B. Poppers) oder Ketamine in den letzten 12 Monaten. Die Ergebnisse der CoRolAR-Befragung 2016 zum Gebrauch von Speed und anderen Amphetaminen und zum Gebrauch von Ecstasy ergaben nur leicht tiefere Prävalenzen wie diejenigen, die sich aus der spezifischen Befragung zu diesen Substanzen zwischen Januar und Juni 2016 sowie zwischen Juli und Dezember 2015 ergaben (Tabelle).

Diese Resultate sollten insbesondere aus zwei Gründen mit grosser Vorsicht interpretiert werden. Da es sich einerseits um illegale Substanzen handelt, ist nicht auszuschliessen, dass Personen einen Gebrauch absichtlich verschweigen. Da es sich ausserdem um eine offene Frage handelt, haben einige Personen bei der Beantwortung möglicherweise nicht an diese Art Substanzen gedacht. Somit ist es wahrscheinlich, dass oben stehende Zahlen in Bezug auf die tatsächliche Anzahl der Personen mit Einnahme unterschätzt werden.

CoRolAR - Lebenszeit-, 12-Monats- und 30-Tageprävalenz des Ecstasygebrauchs, nach Geschlecht und Alter (Januar-Juni 2016)

GeschlechtAlter
MännerFrauen15-1920-2425-3435-4445-5455-6465-7475+Total
%%%%%%%%%%%
Lebenszeitprävalenz 5.82.12.55.89.78.01.90.60.00.03.9
12-Monatsprävalenz 0.80.30.82.51.80.10.00.00.00.00.5
30-Tageprävalenz 0.20.10.60.70.40.10.00.00.00.00.2
n (gewichtet)2'6022'6933323728738819837495955115'295
n (ungewichtet)2'5402'7917944965297249207496654545'331
Anmerkungen:*Die Häufigkeit des Gebrauchs wird nicht nach Geschlecht und Alter dargestellt, da diese Angaben auf einer zu kleinen Anzahl von Antwortenden basieren.
Prozentangaben wurden gewichtet berechnet; Spaltenprozente.
Quelle:Gmel, Kuendig et al. (2017)

CoRolAR - Lebenszeit-, 12-Monats- und 30-Tageprävalenz sowie Häufigkeit des Gebrauchs von Speed und anderen Amphetaminen, nach Geschlecht und Alter (Juli-Dezember 2015)

GeschlechtAlter
MännerFrauen15-1920-2425-3435-4445-5455-6465-7475+ Total
%%%%%%%%%%%
Lebenszeitprävalenz 4.32.71.86.56.86.12.41.80.70.43.5
12-Monatsprävalenz 0.80.71.43.02.60.40.00.00.00.00.8
30-Tageprävalenz 0.20.00.30.50.30.10.00.00.00.00.1
n (gewichtet)2'5622'6403293718548619617395845025'202
n (ungewichtet)2'4362'8057555025277068767566814385'241
Häufigkeit bei Gebrauch
in den letzten 30 Tagen*
20 Tag oder mehr 0
10-19 Tage 0
4-9 Tage 0
1-3 Tage 0
n (gewichtet) 7
n (ungewichtet) 8
Anmerkungen:*Die Häufigkeit des Gebrauchs wird nicht nach Geschlecht und Alter dargestellt, da diese Angaben auf einer zu kleinen Anzahl von Antwortenden basieren.
Prozentangaben wurden gewichtet berechnet; Spaltenprozente.
Quelle:Gmel, Kuendig et al. (2016)
top

 

www.substitution.ch