Startseite
 
Diese Website wird seit Januar 2020 nicht mehr systematisch aktualisiert. Für aktuelle Informationen zum Thema Sucht in der Schweiz empfehlen wir die Websites Zahlen und Fakten sowie das Schweizer Monitoring-System Sucht und nichtübertragbare Krankheiten (MonAM).
Multipler Substanzgebrauch
» Prävalenz

Substanzkombinationen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen

QuellenBericht zum Continuous Rolling Survey on Addictive Behaviours and Related Risks (CoRolAR) (2011, 2013 und 2015) und Health Behaviour in School-aged Children (HBSC) (2018).

Im Rahmen der CoRolAR-Befragung 2011, 2013 und 2015 war ein spezifisches Modul dem Wochenendkonsum legaler und illegaler Substanzen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 15 bis 29 Jahren gewidmet (Stadelmann et al., 2016). Unabhängig von der Altersgruppe haben die Jugendlichen und jungen Erwachsenen entweder nichts oder ausschliesslich Alkohol konsumiert (vgl. Abbildung CoRolAR - Mischkonsum im letzten Ausgang (2015)). Betreffend den multiplen Substanzkonsum, hier definiert als Konsum von mindestens zwei Substanzen während desselben Abends, scheint Alkohol eine Art Basissubstanz zu sein, zu welcher andere legale oder illegale Substanzen hinzugefügt werden. Die häufigsten Kombinationen waren in allen Altersgruppen Alkohol + Zigaretten/Wasserpfeife (ohne Cannabis), gefolgt von Alkohol + Cannabis (mit und ohne Zigaretten/Wasserpfeife). Die Prävalenzen von Substanzkombinationen ausser den oben erwähnten waren ziemlich niedrig.

CoRolAR - Mischkonsum im letzten Ausgang (2015)

15-19 Jahre (n=383)20-24 Jahre (n=319)25-29 Jahre (n=234)
MännerFrauenTotalMännerFrauenTotalMännerFrauenTotal
%%%%%%%%%
nur Alkohol 35.332.533.951.733.041.243.548.845.6
keine psychoaktive Substanz 31.741.336.49.236.624.616.122.018.4
Alkohol + Zigaretten/Wasserpfeife16.215.015.618.425.022.122.624.423.3
nur Zigaretten/Wasserpfeife7.87.57.64.64.54.56.54.95.8
Alkohol + Zigaretten/Wasserpfeife + Cannabis4.21.93.19.20.04.06.50.03.9
Alkohol + Cannabis 1.80.61.23.40.01.53.20.01.9
anderer Mischkonsum 2.41.31.83.40.92.00.00.00.0
nur eine andere Substanz0.60.00.30.00.00.01.60.01.0
Quelle:Stadelmann, Amiguet et al. (2016), S. 67

Die HBSC-Befragung 2018 umfasst Daten zum Konsum von mehreren Susbtanzen (Delgrande Jordan et al., 2019). Da im Fragebogen alle Substanzen getrennt erfragt wurden, kann nur beantwortet werden, welcher Anteil der Jugendlichen Substanzen im gleichen Zeitraum konsumiert hat, nicht aber, ob diese Substanzen zusammen konsumiert wurden, ob also ein Mischkonsum vorliegt.

Der Konsum der drei Substanzen Alkohol, Tabak und Cannabis erreichte in den letzten 30 Tagen 8.0% bei den 15-jährigen Jungen und 6.3% bei den gleichaltrigen Mädchen (Tabelle). Generell scheint es, dass Jungen in den letzten 30 Tagen nur leicht häufiger mindestens zwei Substanzen genommen haben als Mädchen.

Ausserdem wurde der Zusammenhang zwischen dem Konsum psychoaktiver Substanzen und Merkmalen 11- bis 15-jähriger Jugendlicher (soziodemografische Merkmale, aber auch Merkmale der Gesundheit und des Wohlbefindens sowie des sozialen Umfelds) anhan der HBSC-Daten aus dem Jahr 2018 untersucht (Delgrande Jordan et al., 2019).

 

top

 

www.substitution.ch