Startseite
 
Diese Website wird seit Januar 2020 nicht mehr systematisch aktualisiert. Für aktuelle Informationen zum Thema Sucht in der Schweiz empfehlen wir die Websites Zahlen und Fakten sowie das Schweizer Monitoring-System Sucht und nichtübertragbare Krankheiten (MonAM).
Kokain
» Prävalenz

Gebrauch in der Gesamtbevölkerung

Die im Jahre 2011 eingeführte CoRolAR-Befragung liefert Daten zum Kokaingebrauch im Verlauf des Lebens, in den letzten 12 Monaten und in den letzten 30 Tagen. Für Personen, die einen Gebrauch in den letzten 30 Tagen angeben, wird die Häufigkeit des Gebrauchs ebenfalls dokumentiert.

Eine solche Erhebung mag jedoch ein eingeschränktes Bild des Kokaingebrauchs in der Schweizer Bevölkerung liefern und die Resultate müssen daher mit Vorsicht interpretiert werden. Es ist wahrscheinlich, dass ein Teil der Betroffenen unter den befragten Personen versucht, ein von der Gesellschaft nicht gebilligtes Verhalten zu verbergen (soziale Erwünschtheit). Eine solche Befragung erlaubt es jedoch, Risikogruppen zu identifizieren und Trends bezüglich einer Zu- oder Abnahme der Problematik zu erkennen.

Die Daten von 2016 (vgl. Tabelle CoRolAR - Lebenszeit-, 12-Monats- und 30-Tageprävalenz sowie Häufigkeit des Kokaingebrauchs, nach Geschlecht und Alter (2016)) zeigen, dass unabhängig vom betrachteten Zeitraum (im Leben, im letzten Jahr, im letzten Monat) mehr Männer als Frauen über eine Kokaineinnahme berichten. Mit Anteilen zwischen 5% und 8% ist die Lebenszeitprävalenz bei 20- bis 54-Jährigen im Vergleich zu anderen Altersgruppen relativ hoch. Aus den Unterschieden zwischen der Lebenszeitprävalenz und den Prävalenzen für den aktuellen Gebrauch (12 Monate bzw. 30 Tage) sowie den Ergebnissen zur Häufigkeit des Gebrauchs lässt sich schliessen, dass der Kokaingebrauch wahrscheinlich mehrheitlich episodisch erfolgt. Die Anzahl aktuell Gebrauchender (30-Tageprävalenz) war gering: Bei den 20- bis 24-Jährigen (0.5%) und den 25- bis 34-Jährigen (0.4%) war der Anteil aktuell Gebrauchender am höchsten.

Bezogen auf die Sprachregionen (Tabelle) zeigen die Analysen, dass in der Romandie und in der Deutschschweiz häufiger Kokain genommen wurde als in der Italienischen Schweiz.

CoRolAR - Lebenszeit-, 12-Monats- und 30-Tageprävalenz sowie Häufigkeit des Kokaingebrauchs, nach Geschlecht und Alter (2016)

GeschlechtAlter
MännerFrauen15-1920-2425-3435-4445-5455-6465-7475+Total
%%%%%%%%%%%
Lebenszeitprävalenz 6.22.40.84.78.46.55.52.40.60.04.2
12-Monatsprävalenz 1.10.30.62.21.90.50.20.10.10.00.7
30-Tageprävalenz 0.20.10.10.50.40.00.10.00.10.00.1
n (gewichtet)5'3385'5306847781'7731'8102'0191'5361'2181'04910'868
n (ungewichtet)5'2145'7321'7951'1451'1031'3931'7651'4701'35991610'946
Häufigkeit bei Gebrauch
in den letzten 30 Tagen*
20 Tag oder mehr (0.0)
10-19 Tage (0.0)
4-9 Tage (1.8)
1-3 Tage (98.2)
n (gewichtet) 13
n (ungewichtet) 13
Fragen:"Haben Sie schon einmal Kokain genommen?" und "Haben Sie in den letzten 12 Monaten Kokain genommen?" und wenn ja: "Haben Sie in den letzten 30 Tagen Kokain genommen?" wenn ja: "Während den letzten 30 Tagen, an wie vielen Tagen haben Sie da Kokain genommen?"
Anmerkungen:*Die Häufigkeit des Gebrauchs wird nicht nach Geschlecht und Alter dargestellt, da diese Angaben auf einer zu kleinen Anzahl von Antwortenden basieren.
Prozentangaben wurden gewichtet berechnet; Spaltenprozente.
Quelle:Gmel, Kuendig et al. (2017)
top

 

www.substitution.ch